Worte aus Hass

Deine Ohren waren offen. Du sagtest mir, sie seien für alles bereit und du immer für mich da.. Doch als ich dich brauchte, erfüllten meine Worte, meine Sorgen und Ängste in deinen Ohren Hass und wurden zu Unverständnis. Hätte ich nur geschwiegen und alles mit mir selbst ausgemacht.. Geweint, gezittert und doch den Kampf verloren.. Nächte durchgemacht, aber morgens gemeinsam wieder mit dir aufgewacht So wärst du jetzt wohl noch immer bei mir.

10.6.14 15:20

Letzte Einträge: nur dann. . . , Altmodisch aber schön , Kristall der Tränen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung