Splitterregen

Du warst immer da, doch irgendwann fand ich im Regen Splitter und hob sie auf.
Presste sie in meiner Hand zusammen und spürte Schmerz.
Doch der Schmerz wurde nicht besser, als ich sie fallen ließ.
Der Regen wischte das Blut beiseite und legte eine kalte Schicht um meinen Körper.
Durchnässt,  einsam und kraftlos begab ich mich auf meinen Weg.
Meinen Weg,  der niemals enden wird.

31.5.14 14:08

Letzte Einträge: nur dann. . . , Altmodisch aber schön , Kristall der Tränen, Worte aus Hass

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung